FAQ

Häufig gestellte Fragen zu Fernstudium

Muss ich irgendwann persönlich kommen, z.B. zu Prüfungen?

Nein, es handelt sich um ein echtes Fernstudium, auch die Prüfungen machen Sie zuhause

Warum ist ein Fernstudium so viel billiger als ein Vor-Ort-Kurs?

Bei einem Fernstudium übernehmen Sie das Lernen selbst. Bei einem Vor-Ort-Kurs benötigen wir einen Raum, der geheizt und gereinigt werden muss (neben der Miete), einen Vortragenden, der bezahlt werden muss, das alles kostet.

Kann ich statt eines Fernkurses nicht gleich ein Buch lesen? Ist das nicht das Gleiche?

Hier muss man unterscheiden zwischen Wissen und Wissensvermittlung. Unsere Skripten sind didaktisch aufgebaut, ein Buch ist dies nicht, weil es nicht unbedingt Wissensvermittlung zum Ziel hat. Unsere Skripten gehen davon aus, dass sie von Menschen bearbeitet werden, die in aufeinander aufgebauten Schritten etwas lernen wollen. Und am Ende eines Buches bekommen Sie auch keine Zeugnis oder eine Kursbestätigung.

In deutschen Schulen sind Fernkurse immer zertifiziert von einer Zentralstelle. Warum nicht bei Ihnen?

Diese Zentralstelle gibt es nur in Deutschland, in Österreich gibt es das für Fernstudien nicht. Und die deutsche Stelle beurteilt leider auch nur deutsche Schulen. Sie können sich aber darauf verlassen, dass alle unsere Kurse von der Qualität her mithalten können.

Zum Thema Zertifizierung hab ich persönlich ohnehin auch noch ganz eigene Gedanken, denn in meinen Augen wird hier wieder nur ein neues Geschäftsfeld bedient. Zertifizierungen muss eine Schule teuer bezahlen, alle zwei Jahre. Viele Kleine, die wunderbaren Unterricht anbieten, können sich dies nicht leisten. Und geprüft wird nicht, ob die Inhalte gut sind, ob es charismatische Lehrer gibt oder Schlaftabletten, sondern nur Strukturen und Kontrollen, Datenschutz und AGBs, Umgang mit Minderheiten und Gender gerechte Sprache in den Skripten. Danach sind dann alle Ausbildungen entsprechend teurer. Vielleicht kennen Sie ja das Märchen von des Kaisers neuen Kleidern, dann wissen Sie genau, was ich davon halte.

Sind die Ausbildungen „staatlich anerkannt“?

Diese Frage wird mir immer wieder gestellt, anfangs hab ich nicht verstanden, was damit eigentlich gemeint ist, der Staat muss ja nichts anerkennen. Inzwischen denke ich mir, gemeint ist, kann ich mit dieser Ausbildung danach etwas anfangen, mich selbständig machen, einen Gewerbeschein lösen usw. Ja. Uneingeschränkt, es handelt sich bei allen unseren Ausbildungen um so genannte Freie Berufe. Bei freien Berufen gibt es keine vorgeschriebene Ausbildung, im Grunde würden Sie gar keine benötigen. Es geht also um Inhalte, nicht um staatliche Anerkennung.

Kann ich jederzeit einsteigen oder gibt es bestimmte Termine?

Selbstverständlich können Sie jederzeit beginnen. Sobald Sie sich angemeldet haben, erhalten Sie Ihre Rechnung und Ihre Unterlagen.

Wie lange hab ich Zeit zu lernen?

Unbegrenzt. Sie lernen in Ihrem Rhythmus und Ihrer Geschwindigkeit. Daher ist es auch schwierig, eine Stundenanzahl vorzugeben. Der Eine lernt täglich Vollzeit, der Andere nur dreimal wöchentlich eine Stunde. Manche haben schon eine Vorbildung oder sind gerade richtig gut im Lernen drin, andere wieder müssen erst einmal das Lernen wieder lernen. So etwas kann man nur angeben, wenn es sich um Präsenzkurse handelt, denn die haben einen Anfang und ein Ende, ob da jeder mitkommt oder nicht, ist dann egal, am Ende der Zeit gibts die Bestätigung, dass man dabei war. Das finde ich persönlich sehr unlogisch und Gleichmacherei. Ich glaube auch, dass echte Bildung Entschleunigung braucht. Auf Anfrage listen wir aber gern ganz genau auf, wie viele Stunden man wohl im Durchschnitt brauchen könnte, vor allem für irgendwelche Kostenträger, die natürlich nach einem Schema vorgehen müssen und mit Individualität nicht so viel anfangen können.

Muss ich eine bestimmte Mindestzeit einhalten?

Auch hier ist die Antwort, dass wir damit individuell umgehen. Wer schon in dem einen oder anderen Gebiet Vorkenntnisse hat, der wird es schneller schaffen. Man sollte aber nicht einfach nur im Eiltempo durch alles durchrennen, denn es geht nicht nur darum, das Erlernte ins Kurzzeitgedächtnis abzuspeichern, sondern Sie sollen es auch in Zukunft abrufen und am Kunden anwenden können.

Kann ich auch durchfallen?

Ich würde es nicht als klassisches Durchfallen bezeichnen. Ich kontrolliere alle Ihre Zwischenaufgaben und gebe Ihnen natürlich ein Feedback über Fehler und Ungenauigkeiten. In den meisten Fällen gibt es ja auch kein eindeutig richtig oder falsch, sondern jeder macht sich eigene Gedanken dazu. Bei der Abschlussarbeit beurteile ich natürlich, ob Sie Dinge mit eigenen Worten wiedergeben können oder ob ich ganz Absätze von Wikipedia serviert bekomme. Aber im schlimmsten Fall, wiederholen Sie einzelne Passagen, wirklich durchfallen werden Sie nicht.

Warum hab ich bei einem Fernkurs solche Zwischenprüfungen, bei einem Vor-Ort-Kurs aber nicht?

Bei Kursen vor Ort kann man während der Ausbildung schon an Hand der Mitarbeit gut beurteilen, ob ein Thema verstanden wurde oder nicht, dies kann ich bei einem Fernkurs nicht, daher muss ich öfter ein Feedback in Form von Hausarbeiten bekommen.

Was tue ich, wenn ich Fragen habe?

Selbstverständlich können Sie diese immer stellen, praktischerweise per Email, gern aber auch, wenn es ganz dringend ist, telefonisch. Ich beantworte Emails im Schnitt täglich, zumindest aber im Rahmen einer Woche. Falls Sie auf Facebook sind, können Sie mir auch da eine kurzfristige Nachricht schicken als PN.