Dipl. Ernährungspädagoge / Ernährungstrainer

Die/Der Ernährungspädagoge (auch Ernährungstrainer genannt)  gibt sein/ihr Wissen über Ernährung einzeln oder in Gruppenkursen weiter.

In der EU wurde hierzu ein neuer Begriff eingeführt, „Food Literacy“, definiert als die Fähigkeit des Einzelnen, sich eigenverantwortlich um eine gesunde Ernährung zu kümmern. Dazu braucht es nicht nur das entsprechende Wissen, sondern auch die Werkzeuge dazu. Beides wollen wir als Ernährungspädagoge vermitteln.

ErnaehrungDie/Der Ernährungspädagoge  arbeitet selbstständig als Freier Beruf (Kein Gewerbeschein, nur Steuernummer). Es geht bei unserer Tätigkeit um Wissensvermittlung, nicht um Beratung! Im Gegensatz zum Ernährungsberater, der in Österreich eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Diätassistent/in verlangt und nur im Rahmen des Gewerbes Lebens- und Sozialberater angeboten werden darf, arbeiten Sie mit gesunden Menschen und überwiegend in Gruppen, halten Vorträge, Workshops, bieten aber auch Nachhilfe in allen Fragen der ausgewogenen Ernährung an. Außerdem können Sie das Thema Ernährung in anderen Kursen als Hilfsmittel des Unterrichtes einsetzen wie von der EU vorgeschlagen. Menschen, die mit Nahrungsergänzungsprodukten arbeiten, erhalten außerdem für Ihre Arbeit und die Verkaufsberatung am Kunden ein gutes Basiswissen.

Aktuelle Info:

Die oberste Gewerbebehörde in Österreich, das Bundesministerium für 
Digitalisierung und WirtschaftsstandortBMDW, stellte jüngst (08. Januar 2019) unter der Geschäftszahl: BMDW-30.553/0016-I/7/2018 klar:

ERNÄHRUNGSTRAINING IST ERLAUBT, wenn nicht in den Bereich der Ernährungsberatung (§ 119 Abs.1 GewO) eingegriffen wird. Erlaubt ist demgemäß nach §2 Abs. 1 Z 12 GewO (Privatunterricht)
folgendes:
– das Abhalten von Seminaren und Vorträgen zu gesunder Ernährung bzw. Spezialthemen aus diesem Bereich;
– die Organisation und Durchführung von Workshops, Einkaufsbegleitungen und Kochkursen;
– die Anregung und Inspiration für diverse Settings, z.B. allgemeine Ernährungstipps in Fitnessstudios, Restaurants, Cateringunternehmen, gesundheitsbewussten Firmen, etc.;
– die Schulung und der Unterricht von Gruppen und Einzelpersonen zu unterschiedlichen Ernährungsthemen – solange damit nicht Beratung (Bereitstellung von individuellen Lösungen oder gar Therapien), sonder ausschließlich die Vermittlung allgemein gültiger Information, verstanden wird.

Äußerungen, wonach der OGH Ernährungstraining verboten habe, bzw. dass diese Behauptung vertretbar wäre, sind unrichtig.

Die Ausbildung Dipl. Ernährungspädagoge eignet sich hervorragend zur Bildungskarenz über 12 Monate

Zielgruppe

Menschen, die sich für gesunde Ernährung interessieren, sich umfassend informieren wollen, als Ernährungspädagoge/trainer arbeiten oder das Thema Ernährung in bestehenden Berufen einbauen wollen.

Achtung: Die Ausbildung wurde Oktober 2016 neu strukturiert und es kamen neue Inhalte dazu. Der bisherige Kinderernährungspädagoge wurde vollständig integriert.

Modul 1

Unsere Steinzeitgene, Kurzabriss Anatomie der Verdauungsorgane mit speziellem Blick auf Darm/Mirkobiom/Leaky gut, Stoffwechsel, Kalorien, Kohlehydrate. Diabetes, Thema Alkohol

Modul 2

Fette, Spezialthema Kokosöl, Freie Radikale und Antioxidantien, Eiweiß und alle Aminosäuren einzeln, Sonderthema Milch

Modul 3

Mikronährstoffe, also Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Sekundäre Pflanzenstoffe. Nahrungsergänzung . Wasserhaushalt und Elektrolyte. Thema Übersäuerung. Alkopops und Energydrinks

Modul 4

Nahrung als Medizin, Allergien und Unverträglichkeiten. Unterschiedliche Ernährungsformen wie TCM, vegetarische und vegane Ernährung, Thema Bioverfügbarkeit. Nährstoffmangel als Ursache von Stress und Burnout, Sonderthema Fasten, Lebensmittelrecht, Lebensmittelzusatzstoffe

Modul 5 & 6

Thema Ernährung bei Zielgruppe Kinder, Baustellen in der Kinderernährung, Zahngesundheit, Stillen und erste Beikost, Elternarbeit, Übergewicht bei Kindern,

Modul 7

Zielgruppen wie Senioren, Sportlerernährung, Übergewicht, Foodliteracy

Modul 8

Die gesamte Anatomie des Menschen

Modul 9

Berufsbild, Beratung, Coaching, Kommunikation. Coachingtools, EASY-Modell, Fragetechniken, Motivation und Zielfindung, Arbeiten in der Gruppe

 

Kosten: 

€ 1.200,-  

Der Betrag kann auch in 6 monatlichen Ratenzahlung zu je Euro 220,- gezahlt werden (Gesamtpreis dann 1.320,- Euro).

Es gibt bei unseren Ausbildungen keine verpflichtenden Zeitvorgaben, Sie dürfen daher auch länger brauchen ohne Aufzahlung.

 

Anmeldemöglichkeit

Bitte füllen Sie unser Anmeldeformular aus. Sie erhalten daraufhin eine Anmeldebestätigung und Rechnung via Email, danach schalten wir Sie über Dropbox für alle Unterlagen frei.