Pferdegestützte Neuromotorische Förderung

Fernkurs mit Präsenzteil

Als Reitpädagogen lernen wir Kinder mit unterschiedlichsten Voraussetzungen und Charakteren kennen, vom stillen Mäuschen bis zum berühmten „Zappelphilipp“. Was sie alle gemeinsam haben? Sie wollen und sollen sich entwickeln, lernen – und das auch in der Schule.

Die Grundlage jeden Lernens ist Bewegung, die Basis dafür schaffen in den ersten Lebensjahren frühkindliche Reflexe, die Teil unserer neuromotorischen Entwicklung sind.

Warum schafft es Mia nicht, aufrecht zu sitzen? Warum kann Thomas keinen Ball fangen? Warum ist Luisa ständig abgelenkt? Oft sind wir in unserer Tätigkeit mit Fragen wie diesen konfrontiert und auch die Eltern dieser Kinder suchen nach Antworten. (Spätestens nach dem ersten Elternsprechtag in der Schule!)

Wenn wir als Reitpädagogen die uns anvertrauten Kinder auf ihrem Weg bestmöglich unterstützen wollen, müssen wir die Hintergründe dieser neuromotorischen Entwicklung kennen. Im Rahmen unserer Tätigkeit können wir spielerisch viele Fortschritte erreichen, damit Kinder schulreif werden und leichter lernen.