Warum so gereizt?

Kommt es dir auch so vor, als seien viele Menschen plötzlich sehr gereizt?  

Juni Angebote Aggressives Autofahren, Drängeln, immer ein leicht genervter Unterton, ganz schnell auf der Palme und dabei müde, ausgelaugt, auch wenn man gar nicht so viel getan hat?

Nun, all dies sind eigentlich klassische Symptome von Stressbelastung und aus der Wissenschaft der Stressentstehung kennen wir drei Auslöser (und nein, es ist nicht unbedingt zu viel Arbeit):

  1. Die Plötzlichkeit, mit der man in eine Situation geworfen wird, soll heißen, keine Zeit, sich auf Veränderung vorzubereiten
  2. Kein Ende in Sicht, man weiß also nicht so genau, wann alles aufhört, wie lange man noch „durchhalten“ muss.
  3. Kein Einfluss. Man kann sozusagen an der Situation nichts ändern, fühlt sich ihr hilflos ausgeliefert.

Und jetzt Corona – da trifft doch alles zu. Wer war im März 2020 schon vorbereitet, weder Bevölkerung noch die, die uns regieren. Wann hört der Wahnsinn endlich auf und – ich kann nichts tun.

Oder doch?

Auffällig ist, dass Menschen, die sich eine Aufgabe finden, die sich vorbereiten auf eine Zeit danach, die aktiv sind, halt in dem Rahmen, der gerade möglich ist, ausgeglichener und weniger gestresst sind.

Sich vorbereiten auf die Zeit danach heißt auch – wie wird sich die Berufswelt verändert haben? Sollte ich mich vielleicht neu aufstellen? Etwas lernen?

Und natürlich heißt Selbstbestimmung auch – wie kann ich die erzwungene Auszeit neu befüllen. Spazierengehen ist erlaubt, Gymnastik und Fitness zuhause, Hobbys entwickeln, sich mit schönen Dingen umgeben.

Nichts im Leben dauert ewig. Ich denke, so wie wir uns im Winter über die Kälte beschweren, würden wir uns an einem heißen Sommertag ein paar kühle Stunden wünschen. Und natürlich werden wir uns nicht Corona zurück wünschen, aber vielleicht die Stille, weniger Hektik, Zeit mit den Kindern, die doch so schnell groß werden. Und irgendwann kommt dann die Zeit, wo wir bei den Worten „weißt du noch..?“ an die schönen Dinge denken, die uns diese Pandemie auch beschert hat. Daran glaube ich ganz fest.