Frühjahrsmüdigkeit

Endlich ist sie da die Sonne, auf die wir so lange gewartet haben. Aber geht es Ihnen auch so? Eine Stunde an der frischen Luft und man ist so schlapp, als hätte man gerade beim Stadtmarathon mitgemacht. Eigentlich möchte man nur schlafen und dabei fühlt man sich doch gerade jetzt verpflichtet, besonders aktiv zu sein. Immerhin ist die Zeit zwischen Winter-Erkältung und erstem Sonnenbrand doch recht kurz.

Erschöpfte FrauZunächst einmal – keine Panik. Sie haben weder Schweine- noch Vogelgrippe und befinden sich in guter Gesellschaft.

Der eigentliche Grund für diesen Zustand ist der Kampf zweier Hormone, einmal unserem Glückshormon Serotonin, das vor allem bei hellem Licht und bei Sonne gebildet wird, andererseits unserem Schlafhormon Melatonin, das der Körper nur erzeugt, wenn es finster ist. Da der Winter ja nicht gerade die hellste Jahreszeit ist, wir uns auch noch dazu viel in geschlossenen Räumen aufhalten, gibt es in unserem Körper sozusagen einen Überschuss an Melatonin. Und der sorgt eben dafür, dass wir gut schlafen können, unabhängig eigentlich von der Tageszeit. Dies ist ja auch der Grund, warum viele Menschen Melatonin als tolles Mittel gegen den Jetlag verwenden.

Erstes Ziel wäre daher gegen die Frühjahrsmüdigkeit – viel Licht ins Leben lassen (übrigens sollte man das schon im Winter tun, zur Not mit einer Tageslichtlampe). Außerdem früh aufstehen und früh ins Bett. Diese Jahreszeit der heller werdenden Tage ist definitiv keine Zeit für Nachteulen und Langschläfer.

Und natürlich sollten wir auch langsam unsere Ernährung von Wintereintopf und Schweinsbraten auf Gemüse, Salat, Fisch und Olivenöl umstellen.

Nicht umsonst ist die Zeit zwischen März und Mai in vielen Kulturen die Zeit der Reinigung, des Fastens, des Kraft schöpfen vor der intensiven Zeit der Hitze.

Auch wichtig, Eiweiß, aus dem sich der Körper das Glückshormon Serotonin bastelt. Und das passt schließlich zum Thema Abnehmen, das zweite große Thema im Frühjahr. Mein Rezept daher seit einiger Zeit – Aloe vera morgens um in die Gänge zu kommen und den Körper zu reinigen, Soja-Eiweiß-Shake am Abend.

In diesem Sinne, eine aufgeweckte Zeit.